Aktuelles

„Schließzeiten für den Jahreswechsel und das Kalenderjahr 2023"

 

1.       Vom 22.12.2022 - 02.01.2023 sind Weihnachtsferien.

Am Donnerstag, den 22.12.22 und Montag, den 02.01.2023 findet eine arbeitsbedingte bedarfsgerechte Betreuung statt. 
Dazu erhalten Sie noch rechtzeitig einen Anmeldezettel.

Ab Freitag, den 23.12.2022 bleibt unser Hort geschlossen!

2.       Für das Jahr 2023 gelten folgende Schließzeiten:

23.02. und 24.02.2023
(Winterferien -> Grundreinigung Hort)


 11.04.2023
(Osterferien -> Pädagogischer Tag)

 

19.05.2023
(Brückentag nach Chr. Himmelfahrt)

 

02.10.2023  
(Herbstferien/ Brückentag vor Tag der dt. Einheit)

 

 23.12.23 bis 02.01.2024        (Weihnachtsferien)

„Wir sind Kinder einer Welt!“  - Ereignisreiche Herbstferien im Schulhort "

 

Die diesjährigen Herbstferien boten unseren Kindern wieder ein vielfältiges Programm an Spiel, Spaß und Bewegung in unserer Einrichtung.
„Alle Neune!“ hieß es beim Kegeln im Stadion, bei Tomogara Ryu e.V. wurde die Geschicklichkeit trainiert, in unserem schönen Kamenzer Forst gewandert und im Wohngebiet sammelten wir fleißig Altpapier.
Auch eine spannende Entdeckungsreise durch unsere Heimatstadt mit dem neu erschienen „Kinderstadtführer“, bei der wir Wissenswertes zur Geschichte sowie den Sehenswürdigkeiten erfuhren, durfte nicht fehlen.
Eine weitere Idee, zwei Projekttage unter dem Motto „Wir sind Kinder einer Welt“ in unser Programm aufzunehmen, entstand aus der aktuell weltpolitischen Lage, verbunden mit den Informationen aus den Medien zu Krieg und Verfolgung in vielen Staaten.
Bei uns lernen und spielen viele Kinder aus unterschiedlichsten Herkunftsländern mit anderen Kulturen miteinander. Dabei liegt unser gemeinsames Interesse darin, Barrieren und Ängste abzubauen und interkulturelles Leben zu unterstützen. Wir wollen jedes Kind stärken und soziale Kompetenzen fördern, egal welcher Herkunft.
Bei der Umsetzung dieser Idee unterstützte uns Frau Richter, Vereinsvorsitzende des SOWUTU e.V. mit Sitz in Nebelschütz finanziell und durch den Auftritt eines afrikanischen Trommlers mit seinen rhythmischen Klängen und Gesängen, der die Kinder zum gemeinsamen Musizieren anregte.
Auch beim Einstudieren eines afrikanischen Ernteliedes oder eines Herbstliedes mit Musik, Bewegung und Sprache, geleitet durch die Musikpädagoginnen Frau Zobel und Frau Lenk, waren die Kinder mit Begeisterung dabei.
Wer es etwas ruhiger mochte, hatte Gelegenheit, ein Gemeinschaftsplakat mit einer Weltkugel und vielen Kinderhänden zu gestalten oder einer schwedischen Bildtheatergeschichte zu lauschen.
Schöpferisch ging es beim kreativen Angebot zu. Frau Dietze, eine Garten- Therapeutin, zeigte ihnen Gestaltungsmöglichkeiten mit Drucktechniken oder Naturmaterialien. Selbst hergestellter Obstsalat oder leckere Waffeln sorgten für kulinarische Leckerbissen.
Besonders freuten wir uns beim zweiten Projekttag über den Besuch einiger Bewohner des Seniorenheimes Azurit, zu dem wir schon länger gute Beziehungen pflegen. 
Dabei konnte ein weiterer Grundgedanke “Jung und alt- wir brauchen einander“ gut mit integriert werden. Gemeinsam Spaß zu haben, einander zu helfen und vor allem Berührungsängste abzubauen, war Anliegen dieses Vormittages.
Wir möchten uns auf diesem Wege ganz besonders bei allen bedanken, die zum Gelingen dieser ereignisreichen Tage beigetragen haben.
Diese wichtigen Themen wie ein friedvoller Umgang miteinander, Verständnis für den anderen, Offenheit und Toleranz werden uns auch weiterhin in unserem täglichen Alltag mit den Kindern begleiten. 

 

„Bewegung, Spiel und Sport"

 

Nach einer für uns scheinbar unendlich langen Corona bedingten Pause fand am 01.Juni 2022, also pünktlich zum Kindertag endlich unser gemeinsames Kinder- und Sportfest mit der Grundschule statt.

Das Wetter meinte es gut mit uns, so dass sich unser Außengelände in eine bunte Bewegungslandschaft verwandelte!
Dabei durchliefen die Kinder mit ihrer Klasse/ Hortgruppe unterschiedliche Sport- und Spielstationen und bewiesen dabei ihre sportlichen und geschicklichen Fähigkeiten.

Laufen, Springen, Werfen- diese Disziplinen standen in Einzel- und Klassenwettkämpfen im Vordergrund. 
Natürlich ging es an diesem Vormittag ebenso an Stationen wie einer Ball- Balance- Staffel, der Stillen Post, einem Wasser- Parcours, dem Outdoor- Memory und anderen lustigen Abschnitten darum, den Teamgeist, das soziale Miteinander und den Spaßfaktor nicht aus den Augen zu verlieren. 

Nur durch die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern konnte unser Fest in diesem Rahmen durchgeführt werden und war ein voller Erfolg für alle!

„Wer will fleißige Altpapiersammler sehen…!“

 

Traditionell zogen wieder Kinder in den Winterferien mit Bollerwagen bestückt von Haus zu Haus, um von den Anwohnern herausgelegte Bündel an Zeitungen, Zeitschriften oder Prospekten einzusammeln und die wertvolle Fracht in den Container auf den Schulhof zu bringen. Dort warten schon ganz aufgeregt die anderen, um beim Umladen zu helfen.
Da unser Wohngebiet sehr großflächig ist und die Wege deshalb auch sehr lang sind, halfen uns unsere Hausmeister mit ihrem Auto nebst Anhänger beim Transport.
Mit großem Engagement waren alle großen und kleinen Helfer unter dem Motto: “Viele Hände schaffen ein schnelles Ende“ dabei.
Mit dem Erlös der Altpapiersammlung können unseren Kindern auch weiterhin Wünsche erfüllt und Anschaffungen für unseren Hort mitfinanziert werden.
Gleichzeitig lernen sie dabei, dass Altpapier ein wichtiger wiederverwertbarer Rohstoff ist und wir damit einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Unser Dank geht an die Bewohner unseres Wohngebietes, die für uns fleißig Altpapier sammeln!